Alfa Romeo Montreal

1970 - 77

Alfa Montreal

Der Alfa Romeo Montreal war ein sportlich, elegantes & aufregendes Sportcoupé, das von 1970 bis 1977 gebaut wurde. Als Designstudie wurde es von Marcello Gandini (Chefdesigner bei Bertone) 1967 auf der Weltausstellung Expo 67 in Montréal erstmals vorgestellt. Das Fahrzeug wurde nach dem Ausstellungsort benannt.

Das äußere Erscheinungsbild fand sofort das Interesse der Fachwelt, so dass man sich bei Alfa Romeo für eine Serienherstellung entschied. Auffallend waren die Klappscheinwerfer, die untypisch nicht versenkt waren, sondern von einer beweglichen Abdeckung, die nach unten herunterklappte, nur teilweise verdeckt wurden.
Heckansicht des Montreal
Cockpit des Montreal

Die Technik stammte von dem im Rennsport eingesetzten Alfa Romeo Tipo 33, sie wurde allerdings für die geforderte Alltagstauglichkeit abgeändert. Der Montreal erhielt erstmals bei Alfa Romeo einen Serien-V8-Motor mit 2,6 Litern Hubraum. Weitere technische Merkmale waren eine mechanische Spica-Saugrohreinspritzung und vier obenliegende Nockenwellen. Das Fahrzeug übernahm von der für einen Mittelmotor vorgesehenen Designstudie die seitlichen Lüftungsschlitze, war aber nie für einen Mittelmotor-Antrieb, sondern von vornherein für einen Frontmotor und konventionellen Heckantrieb ausgelegt. Die Leistung betrug 147 kW (200 PS) bei 6.500/min. Die Fahrwerksauslegung war relativ komfortabel, da sie aus Kosten- und Zeitgründen von der damals aktuellen Serie 105 Limousine/Sportcoupe (Giulia, GTJ und GTV) übernommen wurde. Die Innenausstattung war für damaligen Verhältnisse sehr umfassend. Trotz der rennsportlichen Herkunft des Motors erlangte der Montreal im Automobilsport aufgrund des eher simplen Fahrwerks keine Bedeutung.

Der Neuwagen wurde in Deutschland zu einem Listenpreis ohne Zubehör von 35.000 DM angeboten (Stand 1975). Die Energiekrise zu Beginn der 1970er Jahre erschwerte allerdings den kommerziellen Erfolg des Alfa Montreal, da er einen recht hohen Benzinverbrauch hatte. Anders als bei vielen anderen Alfa-Typen aus den 1970er Jahren wurde beim Montreal eine wesentlich bessere Rostvorsorge betrieben, so dass bis heute noch zahlreiche Montreals zur Freude der Besitzer in einem fahrbereiten oder gar gut gepflegten Zustand sind.

Bis 1977 wurde der Alfa Romeo Montreal verkauft. Insgesamt wurden nur ca. 3917 Fahrzeuge produziert, andere Stückzahlen soll es jedoch geben.

Hersteller: Alfa Romeo
Produktionszeitraum: 1970–1977
Klasse: Sportcoupé
Karosserieversionen: Coupé, zweitürig
Motoren: 2,6 Liter (147 kW) 200PS
Länge: 4220 mm
Breite: 1672 mm
Höhe: 1205 mm
Radstand: 2350 mm
Leergewicht: 1270 kg
Beschleunigung 0–100 km/h: 7,6 s

Alfa Romeo Gulia das 4-türige Stufenheck wurde von 1962 - 1978

Alfa Romeo Guilieta Spider die erste Serie des Gulieta Spiders